[Blogtour “Ist das Liebe oder kann der weg?”] Schauplätze

blogtour maiberg liebe

Gestern konntet ihr bei Bibilotta mehr über die Protagonisten erfahren. Heute schreibe ich über die Schauplätze im Buch. Morgen könnt ihr bei Lines Bücherwelt durch viele schöne Zitate stöbern.


Die Schauplätze

Eines schönen Tages traf ich mich mit Anke Maiberg.
Da wir beide in Berlin wohnen, bot sich dies ganz wunderbar an, da ja auch der Roman in weiten Teilen dort spielt.

Wir trafen uns an der Schönhauser Allee und liefen vor zur Kastanienallee.
Die Kastanienallee ist die Meile, an der die Figuren im Roman sich erhoffen, berühmte Persönlichkeiten zu sehen.
Also eigentlich nur eine.
Aber sie sind auf der Jagd
Leider war das Wetter am Tag unseres Spaziergangs nicht das beste, sodass wir auf niemanden einen kurzen Blick erhaschen konnten.
Aber allein der Gedanke war doch sehr verheißungsvoll.

Um euch einen Eindruck zu vermitteln, wie es dort an wärmeren und schöneren Tagen aussieht, habe ich euch ein paar Fotos zusammengestellt.
Dann bebt diese Straße nämlich vor lauter Leben. Unzählige Cafes und Bars laden zum Verweilen ein und man trifft gefühlt unzählige Leute. Jeder ist dort. Es ist wohl eine der bewegtesten Straßen in Berlin.

kastanienallee
Quelle: cafegeschichten.wordpress.com Zugriff: 20.01.16 18:55 Uhr

kastanienallee
Quelle: blog.inberlin.de Zugriff: 20.01.16 19:00 Uhr

Anschließend gingen wir weiter zur Choriner Straße.
Anke zeigte mir das Haus, in der die Wohnung drin war, wo die Toilette keine richtigen Wände hat.
Eine sehr witzige Szene übrigens im Buch.
Ich hätte ja nicht gedacht, dass es dafür ein reales Vorbild gibt…

choriner straße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

choriner straße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

choriner straße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

Sogar der teure Chic eines gewollt unfertig aussehenden Hauses ließ sich durch die Fenster erahnen.
Anke Maiberg beschreibt auch in ihrem Buch den turnhallenähnlichen Belag auf den Böden im Treppenhaus und die nackten Betontreppen.
Also auf mich machte das keinen sehr einladenden Eindruck…
Und schon gar nicht würde ich dafür teuer bezahlen!

choriner straße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

Zum Abschluss ging es für uns in einer Mischung aus Laufen und Straßenbahnfahren noch weiter bis zur Friedrichstraße.
Eine Einkaufsmeile, auf der unzählige Möglichkeiten darauf warten, entdeckt zu werden…
Oder man selbst entdeckt, dass der Inhalt des Geldbeutels dafür nicht ausreicht.
Shoppingtouren bieten sich hier also an!
Übrigens ist auch der Bahnhof ein Teil von Ankes Geschichte. Wenn auch nur ein klitzekleiner.

Bahnhof friedrichstraße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

Wer jetzt eindrucksvolle Bilder einer wunderschönen Einkaufsmeile erwartet, den muss ich aber wirklich enttäuschen.
Hier wird eigentlich immer gebaut.
Ein Blick auf die Straße “Unter den Linden“:

unter den linden berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

Aber zu Weihnachten ist dort immer sehr hübsch geschmückt.

friedrichstraße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

friedrichstraße berlin
Copyright: Ramona Nicklaus

Das war sie auch leider schon: Unser kleiner Spaziergang durch Berlin.
Wir hatten zwar nicht so fabelhaftes Wetter, aber dafür eine Menge Spaß.
Zum Abschluss sind wir im Hotel Ritz zum Teetrinken eingekehrt.
Das war auch wirklich fantastisch.
Viel zu schnell ging ein wunderschöner Tag vorbei.



Gewinnspiel:


Beantwortet mir in den Kommentaren bitte folgende Frage:
Ward ihr schon mal in Berlin? Wenn ja, was hat euch dort am besten gefallen? Wenn nicht, was würdet ihr euch gerne mal ansehen?

Verlost werden am Ende der Tour unter allen Teilnehmer_innen:
1. Preis – 1 Hörbuch
2. Preis – 1 signiertes Taschenbuch
3.-6. Preis – Je ein Tee vom Teekontor Nordfriesland

Teilnahmebedingungen:
• Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern. Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
• Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
• Keine Haftung für den Postversand
• Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
• Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
• Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
• Das Gewinnspiel läuft vom 25. Januar – 30. Januar 2016 um 23:59 Uhr
• Jeder Teilnehmer, der an allen Beiträgen der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 6 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.)
• Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 31. Januar 2016 auf allen teilnehmenden Blogs im Laufe des Tages.


Die anderen Stationen der Blogtour:


25.01. Abooklove / Buchvorstellung
26.01. Bibilotta / Die Protagonisten
27.01. Kielfeder / Schauplätze
28.01. Lines Bücherwelt / Zitate
29.01. A Bookshelf full of Sunshine / It Girls
30.01. Nellys Leseecke / Interview mit Anke Maiberg

Comments

  1. Sonjas Bücherecke says:

    Hallo,

    eine tolle Blogtour, die jeden Tag mehr Lust auf das Buch macht.

    Wir waren vor zwei Jahren in Berlin. Mein Sohn war vom Olympiastadion begeistert, war wirklich beeindruckend. Die Stadtrundfahrt hat uns auch viel Spaß gemacht. Leider verging die Zeit viel zu schnell und wir wären gerne noch auf den Fernsehturm gefahren, aber da herrschte an dem Tag ein solcher Andrang, da haben wir es leider nicht geschafft. Aber Berlin ist immer eine Reise wert.

  2. Guten Morgen Ramona!

    Erstmal ein toller Beitrag und interessante Schauplätze die man hier zu sehen bekommt, und die Lust auf mehr machen.

    Aber nun zu Deiner Frage.
    In Berlin war ich noch nie und wenn, würde ich mir auf alle Fälle jetzt die Kastanienallee ansehen wollen. Da es sich für mich nach einem sehr Interessanten Treffpunkt anhört.
    Ich liebe es im Cafe zu sitzen und die Leute um mich herum zu beobachten .

    Klasse gemacht!

    Ganz liebe Grüße Susanne

  3. SaBine K. says:

    Hallo,

    ich war vor ein paar Jahren mal in Berlin. Die Stadtrundfahrt, die wir gemacht haben, hat mir sehr gut gefallen. Leider ist ein Tag viel zu kurz um sich alles was einen interessiert näher anzuschauen. Nach deinem Beitrag jetzt muss ich mir mal die Kastanienallee auf jeden Fall anschauen. Mal sehen wann es mich mal wieder nach Berlin verschlägt 🙂

    LG
    SaBine

  4. Guten Morgen!
    Ein ganz toller Beitrag über Berlin, das hat Spaß gemacht. Mein Liebelings-Café ist das Barcomi’s in der Sophienstraße in Mitte …. Liebe Grüße! Julia

  5. Huhu,

    nein in Berlin war ich noch nie!

    Aber ich würde mir gerne mal ein Stück der Berliner Mauer anschauen, wenn es die denn noch irgendwo gibt….immer mehr verschwindet ja davon.

    Und klar als Fan von Currywurst wäre ein Besuch bei dem besten Stand von Currywurst in Berlin ein Pflichtpunkt im Besichtigungsprogramm. Davon hat mir mein Sohn vorgeschwärmt….

  6. Daniela Schiebeck says:

    Hallo,

    ich lebe schon mein ganzes Leben in Berlin, kenne mich daher sehr gut aus 🙂 Mir gefällts am besten im Norden, Reinickendorf und am Alex.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  7. Hallo,
    hach, ich bin so gerne in Berlin. Ein Freund hatte bis vor Kurzem eine Wohnung in Schönefeld, die er an Freunde untervermietet hat. Ich mag an Berlin, dass es immer Neues zu entdecken gibt, es nie langweilig wird und ich kann es nicht an etwas Bestimmten festmachen, die Stadt und das Lebensgefühl mag ich. Wird mal wieder Zeit für eine Berlintour.

    lg, Jutta

  8. Bettina Hertz says:

    Hallo,
    Berlin ist natürlich Multi-Kulti und immer eine Reise wert. Wir waren schon des öfteren dort. Ich kan auf alle Fälle diese Sightseeing Touren empfehlen, die haben wir über den ganzen Tag verteilt gemacht. Es war super, man kann an allen Schauplätzen aussteigen, verweilen, fotografieren, sfeigt in den nächsten Bus ein und weitr geht es. Abend waren wir dann im Friedrichstadtpalast, auch ein irres Erlebnis.
    Liebe Grüße Bettina H.

  9. Jeannine M. says:

    Hallo alle zusammen.
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag.
    Ich lebe ebenfalls in Berlin und kenne mich dementsprechend aus. Zurzeit lebe ich in Neukölln und finde es dort besonders gut. Es gibt so viele schöne kleine Cafés und leckere Restaurants. Ich finde, das ist zum Beispiel einmal sehenswert.

    Liebe Grüße Jeannine M.

  10. mehrBüchermehr.... says:

    ein fröhliches Hallo in die Runde :-),

    also, ich war schon in Berlin ABER ich finde es nicht schön…. Da ist es mir einfach viel zu hektisch…. LIegt wohl daran, dass ich selbst schon so ein Wusel bin!!!!!
    Einzig die Randgebiete von Berlin sind ruhiger und die “Wuhlheide” als Veranstaltungsort ist toll!

    Ganz liebe Grüße und nun schaue ich mal noch bei den anderen Blogtourbeiträgen vorbei und lese 🙂
    mehrBüchermehr….

  11. Margareta Gebhardt says:

    Hallo ,

    Ich war noch nicht in Berlin aber wenn ich mal nach Berlin kommen
    würde möchte gern die Stadtrundfahrt machen ,den Fernsehturm und Olympiastadion anschauen .

    Liebe Grüße Margareta

  12. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtourbeitrag! Ich bin schon mehrere Male in Berlin gewesen. Sehr gut hat mir die Führung durch das Stasigefängnis in Hohenschönhausen gefallen. Außerdem fand ich den Mauerpark toll.

    Viele liebe Grüße
    Katja

  13. Lena W. says:

    Hallihallo 🙂
    Ich glaube ich war mittlerweile sieben Mal in Berlin und ich freue mich immer wieder dorthin zu kommen. Für jemanden wie mich, der auf dem Land aufgewachsen ist, sowieso 😉 Allein das kulturelle Angebot tagsüber und auch abends ist einfach super, für jeden was dabei. Ich finde es gibt einige schöne Ecken in Berlin 😉 beim letzten Mal haben wir abends eine Lesung im Centrum Judaicum besucht. Die Gegend hat mir gut gefallen, ich mag aber auch die Hackeschen Höfe sehr gerne..
    Herzliche Grüße und lieben Dank für den schönen Rundgang 🙂

  14. Hallo Ramona,

    na, da hättet ihr doch einen schönen Tag. Schade nur, dass das Wetter nicht so mitgespielt hat. Das Haus und die Stufen sehen wirklich nicht gerade einladen aus. Bin da ganz deiner Meinung :-).

    In Berlin war ich schon mal. Da gibt es ja so einiges zu sehen. Das Brandenburger Tor ist wohl ein “muss”. Wir waren Anden Tag in einem Laden der heißt “Der Kuchenladen” und ich war sehr begeistert. Da würder ich immer wieder hingehen. Denn schon das Schaufenster ist einen Blick wert.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

  15. Hey du,
    ich war schon in Berlin und finde vorallem die Atmosphäre mit den vielen Bars, Cafes etc besonders im Sommer abends einfach genial! Wie die Straßen dort genau heißen weiß ich leider nicht mehr;-(
    Liebe Grüße, Petra

  16. Liebe Ramona,
    das muss ja echt ein schöner Spaziergang gewesen sein! Ich finde es toll, wenn man Straßen / Plätze, die man evtl. sogar schon kennt, auf diese Weise nochmal mit einem anderen Auge zu sehen. Danke, dass du das mit uns geteilt hast 🙂
    Liebe Grüße, Cara

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: