[Blogtour Grausamkeit] Charmant und manipulativ – Soziopathen

blogtour-akt der Grausamkeit-Soziopathen

Soziopathen

Was sind überhaupt Soziopathen?
Soziopathen leiden an einer Persönlichkeitsstörung. Sie verhindert, dass die betroffenen Menschen sich geltenden moralischen Standards und Gesetzen anpassen und sie neigen auch häufig zu kriminellen Taten. Außerdem sind sie unfähig, die echte anderer anzuerkennen, oder Gefühle wie Reue oder Schuld zu empfinden.
Soziopathen können keine Gefühle für eine andere Person entwickeln.
Es mag ihnen zwar möglich sein, ein besonderes Interesse vorzutäuschen, doch echte Regungen haben sie leider nicht.
Mit Kritik können sie auch nur schlecht umgehen.
Menschen, mit dieser Art der Persönlichkeitsstörung sind auch oft nervös, unbeherrscht und sie zeigen sich als Einzelgänger.
Sind Psychopathen denn nicht eigentlich das gleiche?
Das mag man auf den ersten Blick denken. So teilen sich die beiden Persönlichkeitsstörungen viele ihrer Merkmale. Doch im Gegensatz zum impulsiven und einzelgängerischen Soziopathen ist der Psychopath oft überaus charmant und hat sehr stark entwickelte soziale Kompetenzen. Er ist kontrolliert und wachsam, gut in die Gesellschaft integriert, aber unfähig dazu, Mitgefühl zu zeigen.
Psychopathen haben sogar oft eine Familie. Sind verheiratet. Haben Kinder.
Was passiert, wenn der eigene Bruder, die Mutter, der Vater sich plötzlich als kalter und grausamer Gewalttäter entpuppt?

Hannah, Adam und Sydney aus „Ein Akt der Grausamkeit“ schleppen ein Geheimnis mit sich herum und ihr Leben droht sich nun erneut in einen Albtraum zu verwandeln.
Was es dabei mit Psychopathen und Soziopathen und dem über alles geliebten Feind auf sich hat, das müsst ihr selbst lesen. Ansonsten verrate ich unter Umständen zu viel.
Nur ich kann euch sagen, dass meine Beschreibung einer solchen Persönlichkeitsstörung von der Autorin sehr detailgetreu verwendet wurde.


Gewinnspiel:


Beantworte mir in den Kommentaren bitte folgende Frage:
Wusstest du, dass es einen Unterschied zwischen Soziopathen und Psychopathen gibt?

Verlost werden am Ende der Tour unter allen Teilnehmer_innen:
5x je eine Printausgabe von „Ein Akt der Grausamkeit“

Teilnahmebedingungen:
• Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern. Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
• Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
• Keine Haftung für den Postversand
• Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
• Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
• Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
• Das Gewinnspiel läuft vom 08. Juni – 12. Juni 2016 um 23:59 Uhr
• Jeder Teilnehmer, der an allen Beiträgen der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 5 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.)
• Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt ab dem 13. Juni 2016 auf den teilnehmenden Blogs.

Die anderen Stationen der Blogtour:


08.06. literaturschock.de / Spoilerfreie Rezension
09.06. nicigirl85 / Untersuchungshaft
10.06. Kielfeder / Soziopathen
11.06. schattenwege / Kindesmissbrauch
12.06. schattenwege / Autoreninterview

Kommentare

  1. Jenny meint:

    Morgen 🙂 und weiter mein Glück für eine Printausgabe versuche! :-)Also man hat ja hin und wieder mal was von Soziopathen und Psychopathen gehört-doch ich wüsste selbst jetzt nicht zu nennen wo da die unterschiede sein könnten!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  2. Margareta Gebhardt meint:

    Hallo ,

    Ich wüsste es nicht das es einen Unterschied zwischen Soziopathen und Psychopathen gib .
    Vielen Dank für die Eklärung .
    Ich wünsche Dir schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44)
    margareta.gebhardt@gmx.de

  3. Hallo,
    eine interessante Blogtour…nein, ich wusste auch nicht, dass es einen Unterschied gibt, aber einen Psychopathen hätte ich richtig beschrieben 😉 Den hat man ja auch sehr oft in diversen Thrillern =)
    Danke für die Erklärung. ich hüpfe für ein printbuch in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Martina
    stamplover@gmx.at

  4. Daniela Schiebeck meint:

    Dankeschön für den tollen Beitrag. So genau wusste ich das nicht, nein.
    Ich versuche mein Glück für die Printausgabe.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. Hallo Kielfeder,
    gerade noch rechtzeitig bin ich auf eure Blogtour gestoßen. Ja, ich wusste das es einen Unterscheid zwischen Soziopathen und Psychopathen gibt, ich könnte ihn allerdings auch heute immer noch nicht definieren. „Ein Akt der Grausamkeit“ landet jetzt auf meiner Liste, auch wenn die nun schon etwas länger geraten ist.

    Viele liebe Grüße,
    Rena

  6. Guten Abend, also ich wusste es nur grob. Hab nen halbes Jahr in der Psychologie Abteilung gearbeitet. Aber genauer definieren könnte ich die Unterschiede vorher auch nicht.

  7. Hallo Ramona,

    ich wusste, DASS es einen Unterschied gibt, aber ich hätte ihn dir nicht genau benennen können, außer dass die Psychopathen eben oft total nett rüberkommen und sich in ein normales Leben integrieren.

    Danke für den Beitrag!
    LG Claudia

  8. Hallo Ramona,
    also ich wusste, dass es da einen Unterschied gibt, nur war mit der Unterschied bisher nicht so wirklich bewusst, also ich hätte es nicht erklären können, wie der Unterschied genau aussieht, aber nun weiss ich es und das ist doch schon mal was, weil da nehme ich auf jeden Fall etwas mit, was ich noch nicht wusste.
    „Akt der Grausamkeit“ interessiert mich jetzt schon, das muss ich auf jeden Fall lesen.
    Alles Liebe,
    Katja

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: