[Bericht] Leipziger Buchmesse 2011

Ich war am 19. MĂ€rz 2011 das erste Mal auf der Leipziger Buchmesse!! 😀


Die Fahrt mit der Bahn verging total schnell, aber die Rennerei um die PlĂ€tze war ja schon stark… Ein GlĂŒck waren wir schnell, sodass wir noch einen guten Sitzplatz ergattern konnten.
Um kurz nach neun hielt der Inter Connex dann an der Station Leipzig Messe und die Menschenmassen bewegten sich zum Ausgang. Bloß nicht verlieren ist hier das Stichwort… 😉


Mit meinem Trolley kam ich aber gut voran und als ich dann die riesige Glashalle erblickte, blieb mir schon ein bisschen die Spucke weg. Echt Wahnsinn!!
Es war jetzt etwa 09:30 Uhr und leider noch eine ganze halbe Stunde, bis die Sicherheitsleute endlich, endlich die AbsperrungsbĂ€nder wegnahmen…
Aber dann hatte ich erstmal Zeit zu frĂŒhstĂŒcken. Das habe ich morgens um 06:30 Uhr leider nicht hinbekommen. Ich war viel zu aufgeregt.


Die erste Station fĂŒhrte mich gleich in Halle 3. Hier sollte um 10:30 Uhr Anne Hertz lesen. Ich habe Wiebke ja schonmal in Berlin getroffen, da fehlte Frauke leider. Aber im Doppelpack sind die Schwestern ja echt unschlagbar. Ich hĂ€tte mich wegwerfen können. Die Dialekte, die Interpretationen ihrer Figuren und die vollkommen ungezwungene AtmosphĂ€re haben die halbe Stunde Lesung zu etwas Besonderem gemacht. Schade, dass es nicht lĂ€nger ging… 🙁


anne hertz

anne hertz

anne hertz

anne hertz

anne hertz

anne hertz

anne hertz

anne hertz


Nachdem die Lesung mit Anne Hertz viel zu schnell vorbei war, ging es zum obligatorischen Signieren… 😉


anne hertz


Danach blieb erstmal viel Zeit, um sich umzuschauen und natĂŒrlich Fotos zu machen. Die nĂ€chsten Lesungen und Signierstunden waren noch ein bisschen hin… Im Vorbeilaufen habe ich Bettina Belitz entdeckt. Schade, dass ich bisher nur viel Gutes ĂŒber ihre BĂŒcher gehört, aber leider noch nichts von ihr gelesen habe.


bettina belitz


Um 12:00 Uhr bei Kai Meyer war es rappelvoll. Einen Platz habe ich nicht mehr bekommen und die Fotos sind leider wegen der Entfernung auch nicht so prima geworden. Aber wenigstens habe ich es danach dann geschafft, meine BĂŒcher signieren zu lassen.


kai meyer

kai meyer

kai meyer

kai meyer

kai meyer


Danach war wieder etwas Luft, um sich weiter in den Hallen umzusehen. Dabei habe ich mich zeitweise auf den Goldmannstand gestĂŒrzt, denn ich wollte unbedingt Deana Zinßmeister treffen. Leider hatten die Mitarbeiter von dem Stand teilweise auch keine Ahnung, wo die Autoren sind. Da wurde mir dann gesagt, dass sie gerade gegangen sei. Zum GlĂŒck habe ichschaut und sie dann doch noch entdeckt – keine 10m von der „hilfsbereiten“ Dame entfernt…


deana zinßmeister


Um 14:00 Uhr war ich schon bei Sabine Ebert zum Signieren. Zum GlĂŒck habe ich mich schon einige Zeit vorher in die Schlange gestellt, denn pĂŒntkllich um um wurde es richtig voll…


sabine ebert

sabine ebert


Nun hieß es „Beeilung, Beeilung“, denn ebenfalls um 14:00 Uhr hatte die Lesung von Gabriella Engelmann begonnen. Zum GlĂŒck sind wir quasi durch die ĂŒberfĂŒllten GĂ€nge geflogen, denn schon kurz nach Beginn kamen wir zwar ein bisschen verspĂ€tet, aber dennoch noch pĂŒnktlich genug an, um Gabriella lesen zu hören. Ich habe dann auch geduldig gewartet, bis die vielen kleinen neugierigen Fans ihre Signierung hatten, ehe ich meine ganzen Engelmann-BĂŒcher ĂŒber den Tisch schob…


gabriella engelmann

gabriella engelmann

gabriella engelmann

gabriella engelmann

gabriella engelmann


Direkt daneben und danach begann dann auch das GesprĂ€ch mit Sara Grant. Sie kam sehr symphatisch rĂŒber und ich fand es klasse, wie locker und entspannt Timothy SonderhĂŒsken die Lesung moderiert hat.
Danach fand natĂŒrlich auch hier eine Signierstunde statt und in die Schlange habe ich mich wieder sehr geduldig eingereiht. Es war ein bisschen peinlich, als Sara aufgrund der LautstĂ€rke meinen Namen nicht verstanden hat, aber seis drum… 😀

Kurz danach lief ich dann auch noch Stephie ĂŒber den Weg! Schön, dass wir uns so zufĂ€llig getroffen haben! 🙂


sara grant

sara grant

sara grant

sara grant

sara grant

sara grant


So ging dann auch schon mein Signier- und Lesungsmarathon zu Ende. Die Zeit danach habe ich mit Gucken und Staunen und Pausemachen verbracht…
Davon gibts jetzt auch noch ein paar bildliche EindrĂŒcke.


buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse

buchmesse


Fazit: Mir hat die Buchmesse Spaß gemacht. Ich fand um die Mittagszeit das Aufgebot der verkleideten Leute definitiv zu hoch… Es hat in Halle 2 extrem gestunken, was mich nicht gerade animiert hat, dort lĂ€nger als nötig zu verweilen. Ansonsten war es aber wirklich unvergesslich und ich wĂŒrde gerne nĂ€chstes Jahr wieder hinfahren!

Ich hatte 20 BĂŒcher zum Signieren dabei.
18 eigene und 2 AuftrÀge.
1 Buch habe ich leider vergessen zu signieren… 🙁

Kommentare

  1. Wow, so viele Fotos.
    Bei Anne Hertz war ich auch, vielleicht entdeckst du dich ja auf meinen Fotos 😉

    Und bei den ersten Fotos vom Rumlaufen hab ich einen Moment gedacht „auf welcher Messe warst du denn – das ist ja LEER!“, aber dann gibts ja auch ĂŒberfĂŒllte Fotos ^^

    Auf deine ganzen signierten BĂŒcher bin ich total neidisch, aber die alle mitzuschleppen wĂ€re fĂŒr mich gar nicht in Frage gekommen… und viele von den Autoren, die da waren, kannte ich ja gar nicht. ^^

    Lieben Gruß,
    Sandra

    • Das sind noch lĂ€ngst nicht alle Bilder… 🙂
      Hab nur so die schönsten Aufnahmen ausgewĂ€hlt, sonst wĂ€re es echt zu viel geworden…
      Und auf deine Bildchen vom Samstag warte ich ganz ungeduldig. Schaue tÀglich auf deinen Blog!

      ja, hab gleich zu Beginn ein paar Bilder gemacht, wo es echt noch richtig leer war. Wir waren schon beide auf der gleichen Messe! 😉

      Ja, war schon ganz schön viel, aber ich bereue das nicht und zu viel war es mir auch nicht!
      ich hab schon gedacht, dass ich viel zu wenige Autoren besucht habe… 😀

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Ramona

      • Ich verspreche dir, dass mein Bericht mit Bildern morgen Vormittag online geht 😉 Muss nur erstmal die ganzen Bilder bearbeiten, nicht dass die so ins Internet flattern ohne dass jemand weiß von wem sie sind…

        Vor zwei Jahren habe ich noch viel weniger Plan gehabt als dieses Mal, und mir ging es auch nur um einige wichtige Dinge, die ich fĂŒr mich erledigen wollte 🙂 Die Autoren waren sozusagen die nette Beigabe 😀

  2. Tolle Bilder, da werde ich ganz neidisch!

  3. Wirklich Super! GefÀllt mir! Wo ist denn der Facebook-Like-Button?

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefÀllt das: