7. Gewinnspiel „Schneewittchen“

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich das Buch „Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid“ von Gabriella Engelmann gelesen und rezensiert.
Die Rezension zum Buch gibt es
hier.


Und ab heute gibt es gleich 2 Exemplare des Buches zu gewinnen!!


Was ihr tun müsst, ist ganz einfach. Beantwortet mir die folgende Frage. Hinterlasst dazu bis zum 27. Juli 2010 um 15 Uhr einen Kommentar und schickt mir eine Mail an ramona.nicklaus@web.de mit dem Betreff “Schneewittchen”. Vergesst bitte nicht eure Adresse, damit die Bücher gleich nach Spielende verschickt werden kann.


BEENDET!




Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen.


Kennt ihr Menschen, die auch immer der Beste, die Schönste, die Schnellste sein wollen?
Schreibt mir eure kleinen Anekdoten und Erlebnisse in die Kommentare!



cover



Vielen Dank für die freundliche Unterstützung an den Arena!

Comments

  1. Schnellste! 😉 aber nur aus Zufall 🙂
    Nun ich kenne viel ambitionierte Menschen, aber nur einen der alle immer übertrumpfen möchte: Mein 2 Jähriger Neffe 🙂 Ich glaube er ist momentan in der Phase, wo er auf dem Spielplatz nach dem Prinzip schneller, weiter, höher handelt 🙂

    http://papillionisliest.wordpress.com

  2. Sylvia says:

    Ich hatte während der vierten Klasse ein Mädchen, das immer meinte, sie muss die Schönste sein. Vor allem als ich mir meinen Pony (oje, damals trug ich noch einen) lang wachsen lassen wollte, musst sie mir den Schönheitstipp geben, dass ich meinen Pony behalten sollte, weil ich doch nicht die Stirn hätte, dass man diese zeigen könnte. Nun ja, ich tat eigentlich schon immer was ich will und nun trag ich ihn schon immer so und bis jetzt hat sich auch noch keiner schlecht darüber geäußert 😉

  3. Ich hatte vom Kindergarten an bis zur 13. Klasse immer ein Mädchen in meiner Gruppe / Klasse, das besonders viel Wert auf Äußeres legte. Am witzigsten war allerdings, als sie sich mit 6 Jahren darüber lustig machte, dass ich „nur“ weiße Socken hatte, während sie welche mit rosa Rüschen hatte. Später – in der 10. Klasse Sportunterricht – durften wir uns dann amüsieren, als ihr in der Umkleidekabine Taschentücher aus dem BH fielen, die ihr angeblich ihre kleine Schwester da reingestopft hatte und sie hatte (bis zur 6. Stunde) noch nicht die Zeit gefunden, sie da rauszunehmen… mittlerweile habe ich sie länger nicht getroffen, aber ich vermute, sie ist auch heute noch so :-))

  4. Annora says:

    Meine Tochter ist gerade 5 Jahre alt geworden und sie liebt alles was rosa ist und mit Prinzessinnen zu tun hat: „Gell Mama, ich bin eine Prinzessin.“ Ihr großer Bruder ist sichtlich davon genervt und kontert: „NEIN, du bist keine Prinzessin, du bist ein ganz normales Mädchen!“. Aber darauf lässt sie sich nicht ein. Und wie es sich für eine waschechte Prinzessin gehört, ist sie eben auch die Schönste im ganzen Land. Ich habe versucht ihr zu erklären, dass man sich nicht selbst für die Schönste halten sollte, und dass andere Menschen dadurch traurig sind, wenn sie meint, sie wären nicht so schön. Ihre Antwort: „Aber Mama, ich BIN eine Prinzessin und da bin ich automatisch die Schönste im Ganzen Land. Aber du bist die Zweitschönste.“ Ihre beste Freundin bekam den dritten Platz. Sie hat noch so eine kindliche unbekümmerte Art dabei, ich hoffe, sie kann sich ihre Märchen- und Traumwelt noch lange bewahren. Ein bißchen beneide ich sie zeitweilen darum…

  5. Ich kenne auch viele solcher Leute. Sie wollen immer die besten, schnellsten und tollsten sein. Fallen dann jedoch oft auf den Mund, wenn man ihnen Kontra gibt. Sie können einfach nicht mit Kritik umgehen, obwohl sie immer sagen, dass das ihnen nichts ausmacht! Ich finde so etwas schlimm und möchte mich mit solchen Menschen auch nicht abgeben!

  6. Oja, ich kenn auch so eine, die immer meint, sie muss die Beste sein. Jedes Mal wenn ich sie treffe erzählt, sie wie toll doch ihr Leben ist und was für einen tollen Freund sie hat und wie glücklich sie miteinander sind, usw. usw. Man kommt kaum dazu irgendetwas zu erwidern, geschweige dem etwas von dem eigenen Leben zu erzählen. Aber ich denke, irgendwann wie sie auch bemerken, dass das Leben etwas anders ist, als ihre kleine Traumwelt!

  7. Solifera says:

    Hm, die Schönste/die Schnellste nicht, aber auf der Schule gab es einen, der hatte sich doch glatt zum Ziel gesetzt, dass er immer besser sein wollte als ich (keine Ahnung, warum, hatte mich wohl aufm Kieker ^^). Auf jeden Fall hat der sich dann immer tierisch gefreut, wenn er auch nur knapp besser war, z.B. ich hatte ne 2- und er hatte ne 2+. Nach ner Weil hatte ich mich dran gewöhnt und fand es eigentlich nur noch amüsant und auch ein Stück weit armselig.
    Lg Solifera

  8. In meinem Bekanntenkreis gibt es leider auch eine Frau, die immer alles am Besten, am Schönsten hat, ihre Kinder sind die Allerbesten, es wird immer übertrieben, auch wenn Sie eingeladen sind, die Mitbringsel müssen immer alle anderen übertreffen. Und die Kinder haben genau schon die Denkweise ihrer Mutter angenommen. Die können sich über eine Kleinigkeit gar nicht mehr freuen. Mein Sohn bekam doch glatt mal zu hören:Aber wir machen immer größere Geschenke. So etwas mag ich gar nicht leiden und dann ziehe ich mich auch zurück. Bin weiterhin lieb und nett, aber ständigen Kontakt muß ich dann nicht mehr haben.

  9. Nicole P. says:

    Mir fällt nur auf dass bei besser gestellten Leuten die Kinder immer die Besten, Schnellsten und schönsten sein müssen. Die Eltern verstehen dann aber oft nicht wenn diese Kinder dann in der Schule nicht so gut sind oder irgendwo nicht die Besten sind warum das so ist. Die Leute glauben immer ihre Kinder sind oder müssen so toll sein. Das höre ich immer in meinem Bekanntenkreis oder man braucht sich nur die Kinder von den Schauspielern etc. anschauen welchen Druck die Kinder schon von den Eltern mitbekommen, dass sie immer schön und toll sein müssen. Leider bekommen die Kinder oft schon in jungen Jahren psychische Probleme und das muss ja nicht sein.

  10. Mit fällt da spontan meine beste Freundin ein. Sie hat viele liebe Eigenschaften, aber sie möchte halt immer gerne die Schönste und Beste sein. Auf ihrer Arbeit äußert sich dies so, dass die Arbeiter ihr immer hinterher pfeifen und sie ansprechen. Auch ist sie auf der Arbeit die Schnellste und Beste – ihr Chef bescheinigt ihr dies, indem er sie ständig vor allen lobt und dies wohl nur bei ihr macht. Auch wenn diese Geschichten oft nerven, weil sie keinen so recht interessieren, mag ich sie gerne, da andere Dinge bei ihr einfach überwiegen und kein Mensch perfekt ist …

  11. Leonie says:

    Da fällt mir sofort meine eine Klassenkameradin ein. Sie will in der Schule immer die Beste, die Hübscheste, die Beliebteste, die Coolste sein. Sie sagt immer zu den anderen Schülern was sie über diese denkt und mobbt sie damit total. Das schlimmste ist, sie weiß noch nicht mal, dass sie damit mobbt. Da sie immer mit anderen Schülern lästert wundert sie sich auch immer, warum die über die gelästerte Person sauer auf sie ist. Und da sie auch immer alle Geheimnisse ausplaudert ist sei kein richtiger Vertrauenspartner. Auf jeden Fall sind einige Schüler die von diesem Mädchen gemobbt wurden zur Lehrerin gegangen. Und als die Lehrerin das Thema in einer Stunde angesprochen hat und ihren Namen genannt hatte, ist das Mädchen heulend aus dem Klassenzimmer gerannt und hat alles abgestritten. Beim Elternabend hat ihre Mutter meine Mutter darauf angesprochen „Hast du schon gehört, meine Tochter soll mobben. Was für eine Frechheit das zu behaupten“. Natürlich hat sie auch gute Eigenschaften und ist auch relativ das für was sie sich hält, aber ich persönlich finde, dass man das nicht so raus hängen lassen sollte wie sie es tut.

  12. Grete_o_Grete says:

    Ich glaube, jedem begegnen im Leben Menschen, die immer BESSER sein wollen: schöner, schneller, klüger. Ich könnte jetzt zig Anekdoten dazu erzählen, beschränke mich aber lieber auf die Person, die mir in dieser Hinsicht derzeit das Leben am schwersten macht: mein Schwiegerdrache.. äh, ich meine natürlich, meine Schwiegermutter ;-).
    Sie weiss alles, sie kann alles, sie hat alles schon erlebt und selbst wenn nicht, weiss sie trotzdem mehr darüber und alles besser und hat eh immer Recht.
    Drum ist es eins meiner erklärten Lebensziele, EINMAL, nur ein einziges Mal zu erleben, dass sie jemand anderem Recht gibt (womöglich sogar mir? Ach nee, wollen wir mal nicht übertreiben) und zugibt, im Unrecht gewesen zu sein.

  13. Melanie says:

    Ich finde es eher mega-uncool, es so raushängen zu lassen, wie wichtig es einem ist, der oder die Beste in allem zu sein. Entweder man ist es oder halt nicht 😉 Und bei fast allem lohnt es den Aufwand gar nicht 😉

  14. Ramona says:

    Vielen Dank für eure vielen kleinen Geschichten und Gedanken!
    Waren sehr amüsant zu lesen… 😉

    Nun denn, das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner sind schon ausgelost…

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: