42. Dienstagsdiskussion

logo



Und wieder ein Dienstag.
Ihr könnt übrigens IMMER antworten – nicht nur dienstags!! 🙂



Jetzt gehts auf den Herbst und dann den Winter mit Riesenschritten zu.
Lest ihr zur dunkleren Jahreszeit auch mal „Klassiker“?
Also Erzeugnisse von Goethe oder auch mal Kafka?
Was habt ihr so für …gängige… Klassiker gelesen?
Welche könnt ihr empfehlen, welche eher nicht?

Lest ihr solch eine Literatur überhaupt, oder könnt ihr damit nichts anfangen?




Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

Comments

  1. Also Klassiker habe ich auch schon ein paar gelesen und mache das nicht abhängig von der Jahreszeit. Deswegen sind es ja Klassiker- sie passen immer 😉

    An Kafka komme ich so gar nicht ran 🙁 Mag den nicht. Goethes Faust Tragödie erster Teil fand ich gut…ich mochte auch total „Das Bildnes des Dorian Gray“ (das habe ich sogar noch in Altschrift gelesen! Ist Jane Eyre eigentlcih auch schon ein Klassiker? Fand ich auch überragend! Also ja, man kann sagen, ich lese durch aus auch Klassiker 🙂 Wie siehts denn bei dir aus?

    LG
    —————————————————–
    http://www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    • Ja, manchmal ists ja aber so, dass man bei gutem Wetter eher auf leichte, schnelle Bücher zurückgreift, als auf dicke Wälzer oder schwierige Bücher…

      Ich denke schon… 🙂
      Ich konnte allerdings mit Jane Eyre gar nichts anfangen!
      Ansonsten hab ich Romeo und Julia 🙂 und einiges von Jane Austen gelesen (Klassiker…? 😉 ) und das hat mir sehr gut gefallen. Natürlich ist der Einstieg anders, als in die Bücher der heutigen Zeit.
      Dann noch ein Stück von Max Frisch, liegt hier bereit für möglichst bald, Kafka, das was ich gelesen habe konnte mich nicht umhauen.

      naja, also zur Standartlektüre würde ich Klassiker bei mir nicht zählen… Auc nicht als Winterlektüre! 🙂

      Mal gucken, was die Zeit noch so für Klassiker in meine Arme schwemmt!

      Liebe Grüße,
      Ramona

  2. Aaalso, Klassiker lesen mache ich nicht von der Jahreszeit abhängig 😉 Ich hab in diesem Jahr schon drei Klassiker gelesen, von denen mir zwei wirklich gut gefallen haben. Das waren: Jane Eyre und Stolz & Vorurteil. Ich hatte zwar zu Beginn immer Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und konnte auch nicht immer an den Büchern lesen, weil ich mich wahnsinnig konzentrieren musste, um alles mitzubekommen, aber trotzdem waren das wirklich richtig gute, zeitlose Bücher 🙂 Gar nicht gefallen hat mir „Die Judenbuch“ von Annette von Droste-Hülshoff. Hab ich nicht verstanden, konnte ich nix mit anfangen 🙂
    Noch zum Lesen auf meinem SUB habe ich „Vernunft und Gefühl“ und „Sturmhöhe“. Mal sehen, wann ich die Muse habe, die zu lesen 🙂
    Liebe Grüße Caro

    • Stolz und Vorurteil habe ich auch gelesen und auch wenns zu Beginn schwierig war, so hats mir doch sehr gut gefallen!! 🙂
      Außerdem hab ich auch u.a. noch Verstand und Gefühl gelesen, fands aber nicht ganz so super…

      Liebe Grüße,
      Ramona

  3. Ich muss gestehen, dass Klassiker so gar nicht meins sind und ich gar keine lese. Meine Lesezeit ist eh „begrenzt“ und wenn ich nach nem 10 Stunden-Bürotag Zeit für mein Buch habe, dann will ich mir da nicht noch so schwere Kost um die Ohren hauen … muss auch gestehen, dass es keinen Klassiker gibt, der mich reizt. Sorry.

    LG
    Nicki

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: