24. Dienstagsdiskussion

logo



Und weiter gehts!



Kommt es wegen eurem Hobby -lesen- auch mal zu Konflikten? Finanziell oder zeitmäßig…
Wie geht ihr damit um? Nehmt ihr Rücksicht oder beansprucht ihr dieses eine Hobby für euch?



Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

Comments

  1. Nun, Konflikte gibt es manchmal… besonders wenn ich mein Schätzelein mit diesem „Ich-hätt-das-Buch-so-gern“-Dackelblick anschaue….
    Beliebter Spruch seinerseits: „Du hast doch schon soo viele Bücher!“ oder „Irgendwann mache ich doch ein Feuerchen….Brennmaterial haben wir ja genug.“
    Das da mein Liebhaber-Herz kurz vorm Kollaps steht, kann sich hier ja jeder denken!
    So bekommen wir dann schon manchmal Knaatsch…
    Andere Situation, ähnlicher Konflikt: Neue Bücher gekauft oder treffen ein…seine Reaktion: „Wo sollen die denn noch hin? WIr haben keinen Platz mehr!!!“
    Das sind dann die räumlichen und teilweise auch finanziellen Probleme, die sich Gott sei dank, nicht so oft ereignen.
    Zeitprobleme gibt es bei mir nur, wenn ich für die Schule lernen muss. Als ich Abitur geschrieben habe (im Januar), habe ich über Tag gelernt. Da ich so aufgeregt war, konnte ich nachts nicht schlafen aber auch nicht lernen – so habe ich gelesen (deshalb die 20 Bücher). Im Februar hatte ich einen deutlich besseren Schlaf – aber das hat sich auch auf meine Lesestatistik ausgeübt.
    Kein Monat ist wie der vorherige – man weiß nie, was kommt 😉
    Liebe Grüße

  2. Zeit? Was ist das?
    Ich glaube aufgrund fehlender Zeit, lese ich eben auch recht wenig. Oder ich kommv on der Arbeit und bin zu geschafft zum Lesen…
    Aber That’s life! Was soll ich machen? Nicht mehr arbeiten gehen? Dann kann ich mir ja keine Bücher mehr leisten 😉

    • Also keine Konflikte möglich… 😉

      Nein, lesen soll ja Spaß machen und wenn es dann auch nur für ganz kurze Zeit ist, genießt du es umso mehr!

  3. Es geht eigentlich. In letzter Zeit lese ich etwas mehr, aber ich hab die Zeit, da ich nur zwei Nachmittage pro Woche arbeite und morgens ganz alleine zu Hause bin.
    Finanziell geht´s auch ganz gut, da ich mir ja eher selten neue Bücher kaufe, sondern tausche, gebraucht kaufe und ausleihe.
    Ich hab also keine Konflikte wegen meinem Lieblingshobby. 😉

    Liebe Grüße
    Melanie

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: