2. Dienstagsdiskussion

logo



Das Thema:
Was macht ihr, wenn ihr ein Buch beendet habt?



Also, schreibt fleißig Kommentare… 🙂
Ich bin schon gespannt!

Comments

  1. Also wenn ich ein Buch beendet habe, dann lass ich alles in meinem Kopf nochmal Revue passieren. Danach sammle ich meine Gedanken und schreibe auf, was mir alles gefallen hat und tippe eine Rezension.
    Und dann kommt der schwierigste Teil: Was lese ich als Nächstes? Entweder es liegt schon ein Buch bereit, das ich in der Zeit bekommen habe, während ich das andere gelesen habe. Oder ich mach ein Losverfahren unter ein paar anderen Büchern, um mich selbst nicht entscheiden zu müssen 😉

  2. Pudelmuetze says:

    Ich klappe es in der Regel erst mal zu 😉

    Anschließend lasse ich, wenn das Buch sehr gut war, es noch ein wenig in meinen Händen liegen, ab und an streiche ich auch noch mal über den Einband und komme so langsam aber sicher in die Wirklichkeit zurück. Wenn ich das ausfallen lasse kann es schon mal vorkommen das ich mich nicht wirklich auf ein neues einlassen kann. Ich weiß ein wenig verrückt, aber so bin ich nun mal 😀

  3. Katinka says:

    Wenn mich mein aktuelles Buch sehr berührt oder wenn es besonders spannend ist, kann ich nach dem Ende nicht gleich ein neues Buch beginnen. Ich muss dann erstmal eine Nacht darüber schlafen – manchmal verfolgt es mich auch in meinen Träumen. Es kann dann auch vorkommen, dass ich 1-2 Anläufe brauche, bis mich wieder ein anderes Buch so fesseln kann, dass ich darüber bleibe.

    Zur Zeit lese ich den 1. Teil von Evermore (leider nur noch 80 Seiten vor mir) und damit es nicht so schnell zu Ende gelesen ist, habe ich mal schnell vor den Rechner gesetzt 🙂

  4. Ich klappe es zu, denke ein paar Sekunden drüber nach und schließe sofort damit ab!
    Ich setzte mich vor mein Regal, sortiere es ein und suche mir was neues aus und fange damit an. Dann im laufe der Tage, schreibe ich eine Rezension und lasse noch mal alles Revue passieren.
    Bücher die richtig gut waren, wie z.B. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite, bleiben auch noch länger in meinem Kopf!

  5. Wollte eigentlich gestern noch mitmachen, aber leider hat mein Akku vom Laptop nicht mehr mitgespielt… daher kommt heute meine Antwort!
    In der Regel klappe ich das Buch zu… lege dabei das Lesebändchen (wenn eins vorhanden ist) in die Mitte des Buches und lasse mir nochmal alles durch den Kopf gehen.
    Wenn ich Zeit habe, dann schreibe ich auch sofort die Rezension… wenn ich weiß, dass ich nicht so schnell schaffe die Rezi zu schreiben und es noch ne Woche dauert, dann schreibe ich mir in mein Buch, dass extra dafür vorgesehn ist, einige Notizen zu dem Buch…
    Dann schaue ich meistens in mein Regal… nehme viele Bücher raus und üerlege dann welches Buch ich als nächstes lesen werden… Überlasse aber nichts dem Zufall und lose auch nicht aus…sondern ich überlege wirklich lange welches Buch jetzt zu meiner Stimmung passt, damit es auch wirklich das richtige ist…
    Wäre ja wirklich schade, wenn man ein bcuh liest und es einem nur nicht gefällt, weil man grad nicht in der Stimmung ist…
    Joa… und dann fange ich auch schon wieder das nächste Buch an… 😀

  6. Nach dem Zuklappen versuche ich das Ganze nochmal Revue passieren zu lassen, schreibe dann meist am gleichen Tag noch eine Rezension (weil da die Gedanken noch richtig frisch sind) und fange dann auch gleich ein neues Buch an. Was ich als nächstes lese, hängt davon ab, ob ich noch Rezensionsexemplare bereitliegen habe, die lese ich meist nach Eingangsdatum, oder wonach mir gerade der Sinn vom Genre her steht 🙂

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: