13. Dienstagsdiskussion

logo



Und heute dieses Thema:



Wie viele Leute aus eurem näheren Umkreis lesen?
Damit sind jetzt nicht die Blogger gemeint, ;), sondern Menschen, mit denen ihr oft zusammen seid.
Nutzt ihr, wenn es jemanden gibt, oft die Gelegenheit, mit demjenigen ausgiebig über das liebste Hobby zu plaudern?
Oder wird euer Lesewahn eher komisch beäugt und ihr habt niemanden, dem ihr euch so recht mitteilen könnt?



Also, schreibt fleißig Kommentare… 🙂
Ich bin schon gespannt!

Kommentare

  1. Ich muss gestehen, dass niemand, außer meine Eltern, wirklich liest!! Ich kann mich mit denen zwar unterhalten, jedoch lesen wir zu verschiedene Dinge, um uns richtig gut austauschen zu können! Ich muss auch zugeben, dass das auch ein Grund war meinen Blog zu eröffnen… Ich wollte Leute kennen lernen, die ebenfalls leideschaftlich gerne lesen und sich gerne mit mir über das eine oder andere Thema unterhalten wollen! 😉

  2. Meine beiden besten Freundinnen lesen auch sehr viel! Wir können also ab und zu ganz gut über Bücher, Autoren und den neusten Klatsch und Tratsch ( 😉 ) aus der Bücherwelt reden… allerdings lesen wir alle drei eher in unterschiedlichen Genres und die Überschneidungen unserer Leseinteressen sind eher gering. Das ist manchmal schade weil ich so natürlich nicht über jedes Buch genau mit den Mädels diskutieren kann, aber es hat natürlich auch den Vorteil, dass ich aus anderen Genres, in denen ich mich vielleicht nicht so auskenne, öfters mal etwas empfohlen bekomme.
    Meine Mutter liest auch noch einigermaßen viel – auch, wenn sie wohl früher mehr gelesen hat. Manchmal hege ich den kleinen Verdacht, dass sie davon genervt ist wie viel ich lese 😉 Da höre ich dann schon mal so Sprüche wie „aber das muss doch noch Spaß machen!“ oder „wäre mir viel zu hektisch so!“ und „du hast doch nicht etwa schon wieder ein Buch durch?“. In solchen Momenten bin ich dann ganz froh, dass ich zumindest dank anderer Blogger weiß, dass ich mit meiner Sucht nicht alleine bin 😉

  3. Oh, meine Mama hat schon immer gelesen, meine kleine Schwester, Tanten, Freundinnen, Bekannte, mein Mann… Ich hab schon recht viele gern lesende Menschen um mich.
    Ja, ich quatsche gerne über Bücher. Ich hab zwei Freundinnen mit denen ich total auf einer Wellenlänge liege was das Lesen angeht.
    Ab und zu gibt es trotzdem mal Leute die nicht verstehen können, wie man mit dem Lesen seine Zeit „verschwenden“ kann, ihrer Meinung nach kann man Sinnvolleres tun. Naja, jedem das Seine, ich verstehe auch nicht immer alles. ;o)

    Liebe Grüße
    Melanie

  4. Bis auf meine Nachbarin, mit der ich mich auch gerne mal austausche, liest hier absolut niemand. Viel eher sind sie der Meinung, dass Bücher lediglich überteuertes Brennmaterial sind und das man seine Zeit lieber in der Realität verbringen sollte. Meine Mutter hingegen weiß zwar, dass ich viel lese, aber sie versucht das immer komplett zu ignorieren. Wenn sie gefragt wird, was ihre Tochter gerne macht, fällt niemals das Wort „lesen“ – fast so, als müsse man sich dafür schämen.

    Mittlerweile habe ich mich jedoch daran gewöhnt und denk mir einfach meinen Teil, wenn andere doofe Kommentare für mich parat haben. Jeder ist anders und solange mir niemand wirklich die Bücher wegnimmt ist alles ok. 🙂

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: