#100happydays — Woche 15, meine Reise endet



Was verbirgt sich hinter #100happydays?


Das könnt ihr in meinem allerersten Beitrag nachlesen:

… ->> Hier entlang

06.04.15


#100happydays

Das Rosie-Projekt“ habe ich geliebt. Es war ein absolut bezauberndes Buch und sehr einzigartig.
Wer es noch nicht kennt, sollte es dringend nachholen.
Naja und deshalb stand auch „Der Rosie-Effekt“ schon lange auf meiner Wunschliste.
Er konnte mich aber leider nicht so völlig ohne Einschränkungen überzeugen, wie sein Vorgänger…

07.04.15


#100happydays

Rabbit Hayes war einfach nur großartig.
Absolut großartig.
Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen…

08.04.15


#100happydays

Der Titel dieses Buches war echt witzig, deshalb musste ich es langsam mal lesen.
Joa, naja, war ok. 🙂

09.04.15


Ein wunderbarer Frühlingsabend am See.
Es war perfekt.
Einfach nur eine wunderschöne Stimmung. ♥


Das war es.
Meine Zeit ist um.
Ich habe nur 2x keine Bilder hochgeladen und im Gegensatz zu 100 Tagen ist das beachtlich, wie ich finde.

Ich bin stolz auf mich und ich denke, vielleicht habe ich sogar etwas gelernt.
Vielleicht mache ich ja auch weiter, dann natürlich unter anderem Namen – einfach so für mich.
Dann muss ich euch nicht mehr jede Woche mit diesen komischen Fotos aus meinem Leben nerven, die ja sowieso zu großen Teilen aus Büchern bestehen… 😉
Und die habt ihr ja hier eh schon zur Genüge.
Nein, Spaß beiseite.
Mal gucken, wie es weitergeht…
Es war eine gute Erfahrung, die mich teilweise auch sehr auf das Positive ausgerichtet hat, wenn mir so gar nicht nach guten Gefühlen war. Es hat mir geholfen, selbst wenn ich dachte, dass es aussichtslos ist und ich einem Tag absolut nichts Gutes abgewinne könnte.
Schwarze Tage sind die Hölle.
Ich weiß das.
Aber diese Bilder haben mir an manchen Tagen einen winzigkleinen Regenbogen in diese Düsternis gebracht. Und dafür bin ich sehr dankbar.

ENDE! 100 von #100happydays!

Kommentare

  1. Schwarze und dunkle Tage gibt es leider immer wieder, aber irgendwann werden sie auch immer weniger und dann konzentrierst du dich auch leichter auf die schönen Dinge im Leben! :*

  2. Hallöchen Ramona,
    ich finde das wirklich toll, dass du da mitgemacht hast und für dich ein positives Fazit daraus ziehen konntest. ich denke manchmal wir alle sollten sowas machen und zwar am besten immer. Aber wahrscheinlich wäre es dann auch nichts „besonderes“ mehr. Schwierig sowas.

    Liebst, Lotta

    • Ramona meint:

      Liebe Lotta,
      eigentlich sollten wir uns alle nur jeden Tag deutlich machen, was uns gefällt, was wir gut finden, was uns glücklich gemacht hat.
      Dazu braucht es nicht unbedingt eine Fotos, oder eine Challenge.
      Sie dienen letztlich bloß der besseren Motivation und dem Durchhaltevermögen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Ramona

  3. Huhu,

    über deinen Kommentar im Käkula auf Facebook bin ich auf deinen Blog aufmerksam und direkt Leserin geworden 🙂

    Da hast du ja eine richtig tolle Aktion hinter dir! Ich finde es toll, dass da mitgemacht hast und immer mehr Positives gewonnen hast!

    LG
    Kata

    • Ramona meint:

      Ach das ist ja schön, liebe Kata, dass du auf diesem Weg zu mir gefunden hast!
      Danke, für deinen Kommentar. 🙂

      Liebe Grüße,
      Ramona

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: